• Unsere Schule

      Mit einem vielfältigen Angebot und zukunftsgerichtet wollen wir jedes Kind so gut wie möglich in seiner Entwicklung unterstützen und es fördern 
          • weltoffen
          • Lehreraustausch, Partnerschule in London und bilinguale Klassen
          • innovativ
          • flexible Eingangsstufe, iPads im Unterricht und "Sinus an Grundschulen"
          • musikalisch
          • Jeki-Klassen in denen jedes Kind eine musikalische Grundbildung erhält und ein Instrument spielen lernen kann
          • gesundheitsorientiert
          • Schulmilch und Schulobst für jedes Kind, "Lauf-dich-fit" und "fit4future" und gesundes Frühstück
    • Aktuelles

      Finden Sie heraus, was es Neues an unserer Schule gibt
          • Fahrradtraining in der 2. Klasse

            18.07.2022

            Der Förderverein der Grundschule Scheßlitz und die Verkehrswacht spendierten uns 6 nagelneue Fahrräder. Diese nutzte die Klasse 2b am Freitag, 15. Juli 22 für verschiedene Radfahrübungen im Schonraum. Die Kinder hatten viel Spaß! Vielen Dank an den Förderverein und die Verkehrswacht für die tolle Unterstützung !

          • RÄUBER HOTZENPLOTZ AUF DER ALTENBURG

            12.07.2022

            ​​​​​​Räuber Hotzenplotz ist wieder einmal entkommen... In tollem Ambiente im Burggraben der Altenburg in Bamberg fieberten verschiedene Klassen aus Scheßlitz und Giech gemeinsam mit Kasperl, Seppel, der Großmutter und Wachtmeister Dimfpelmoser, um den aus dem Schützenhaus geflohenen Räuber Hotzenplotz wieder einzufangen. Mit der glänzenden Idee einer selbstgebauten Mondrakete und der Aussicht auf ganz viel Silber konnten Kasperl und Seppel den gefürchteten Räuber fangen. Zur Belohnung gab es die berühmte Schwammerlsuppe der Großmutter. Die Vorführung gefiel Groß und Klein und war ein toller Ausflug.

          • Schlagzeuger oder Dirigent - wer hat eigentlich das Sagen?

            12.07.2022

            Dieser und einigen anderen Fragen gingen die beiden Musikklassen, 3a und 4a, am Dienstagvormittag, dem 5.7.22 auf den Grund. Diskutiert wurde dabei mit einer Musikerin der Bamberger Symphoniker, welche die beiden Klassen durch die Konzerthalle führte und ihnen aus nächster Nähe die Bühne und Musiker präsentierte. Nachdem selbst der Schlagzeuger der Symphoniker keine offizielle Antwort auf die Cheffrage geben wollte, einigte man sich letztlich mit einem Schmunzeln auf ein "unentschieden". Laut des Profimusikers sei es zudem viel wichtiger zu wissen, dass Musizieren im Orchester einem Mannschaftssport gleicht und nur Teamplayer ein Orchester erfolgreich machen. Da die Viertklässler diese Erfahrung im eigenen JeKi-Unterricht schon selbst gemacht hatten, konnten sie dieser Aussage nur zustimmen. Anschließend stellte er den beiden Klassen einige seltene Schlaginstrumente vor, wie beispielswei

          • Unterwegs als Wiesendetektive

            05.07.2022

            Am Montag, den 30. Mai 2022, fuhren die Klassen 1a und 1b zur LBV-Umweltstation Fuchsenwiese nach Bamberg, um den Lebensraum „Wiese“ aktiv zu erkunden.

            Spielerisch lernten die Kinder als Wiesendetektive eine Auswahl typischer Pflanzen des vielfältigen Lebensraumes „Wiese“ kennen. Durch Riechen, Fühlen und genaues Hinsehen versuchten die Kinder, in verschiedenen Gruppen artenspezifische Merkmale der Pflanzen herauszufinden.

          • Bundesjugendspiele

            04.07.2022

            Der Wetterbericht ist gut - unsere Bundesjugendspiele finden am Mittwoch, 6.7.22, statt. Der Ablauf bleibt wie geplant und im Elternbrief vom 24.6.22 bereits geschildert.

            Wir wünschen allen viel Spaß dabei und gute Ergebnisse!

          • Die 3c in der Lias-Grube

            27.06.2022

            Am Dienstag, den 14.Juli, sind wir, die 3c, mit dem Bus zur Lias Grube nach Eggolsheim gefahren. Dort durften wir an einem Workshop zum Thema „Bienen“ teilnehmen. Eine junge Frau namens Kathrin hat uns herumgeführt und uns alles gezeigt. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und durften uns dann die Bienen in einem Bienenstock anschauen. Es waren sehr viele! Sogar die Bienenkönigin haben wir gesehen. Kathrin hat uns viel über Bienen erzählt. Mit einer „Facettenaugen-Brille“ mussten wir den Weg durch ein Labyrinth finden. Es ist ganz schön schwierig, wenn man wie eine Biene sieht! Aber als Belohnung durften wir mal von dem Honig der Bienen probieren. Im Anschluss haben wir uns das Tierschutzgebiet angesehen, in dem seltene Tiere wie die Gelbbauchunke und der Flussregenpfeifer leben. Außerdem durften wir mit verbundenen Augen über einen Barfußweg gehen. Toll war, dass wir zum Schluss eine

    • Für Schüler/Innen und Eltern

      • {#1508} 1
      • {#1508} 2
      • {#1508} 3
      • {#1508} 4